Beratung Mittelständische Unternehmensgruppe bei Neustrukturierung

LW.P Lüders Warenboldt berät mittelständische Unternehmensgruppe bei Neustrukturierung

LW.P Lüders Warneboldt ist mit der Erarbeitung und Umsetzung einer flexiblen Nachfolgelösung für eine breit gefächerte, in mehreren Ländern tätige Unternehmensgruppe beauftragt worden – und hat diese erfolgreich umgesetzt!

Der Gründer wollte dabei sowohl die Versorgung seiner Familie als auch die erfolgreiche Fortführung des Unternehmens sicherstellen.

Um die zukünftige Trennung von Eigentum und Geschäftsführung zu ermöglichen, haben wir die Unternehmensgruppe rechtlich als Holding GmbH & Co. KG strukturiert. Diese ist an den in mehreren Tochter-Kapitalgesellschaften gebündelten Geschäftsfeldern beteiligt.

Die Holding-Gesellschaft übernimmt dabei im Rahmen von Geschäftsbesorgungsverträgen Servicefunktionen für die Geschäftsfelder. Um gleichzeitig den Umfang des Haftungsrisikos in den Tochtergesellschaften zu beschränken, verfügen diese über kein langfristig werthaltiges Anlagevermögen, sondern wird ihnen im Rahmen von Pacht- und Mietverträgen von der Holding-Gesellschaft zur Nutzung zu Verfügung gestellt.

Darüber hinaus hat LW.P Lüders Warneboldt im Rahmen der Umstrukturierung die kaufmännischen Prozesse in neue, effiziente Bahnen gelenkt. Zum einen haben wir die zuvor an Dritte vergebene Buchhaltung in die Holding-Gesellschaft implementiert, zum anderen die Einführung einer konsolidierten Kostenstellenrechnung für das größte Geschäftsfeld der Unternehmensgruppe umgesetzt. Beide Maßnahmen waren zwingend erforderlich, um die Voraussetzungen für die zukünftige Steuerung der Gruppe zu verbessern.