Veröffentlichungen

Studie Unternehmer im Gespräch - Der Tag X plus 1

Erfahrung ist Bestandteil und Voraussetzung für den Erfolg. Die Frage der Unternehmensnachfolge trifft einen Unternehmer in aller Regel nur einmal im Leben. Eigene Erfahrung kann er daher kaum sammeln, von der Erfahrung anderer profitieren sehr wohl – auch wenn Nachfolgen Einzelfälle sind, und jede der individuellen Lösung bedarf.

Auf diesem Leitgedanken baut das Buch „Unternehmer im Gespräch – Der Tag X plus 1“ auf, welches LW.P Lüders Warneboldt in Kooperation mit der Commerzbank Hannover herausgibt.

„Unternehmer im Gespräch: Der Tag X plus 1“. Herausgegeben von LW.P Lüders Warneboldt, Lehrte. 177 Seiten. Schutzgebühr: 12 Euro. ISBN 978-3-00-034487-9. Zu beziehen über info(at)lueders-warneboldt.de

 

Mehr erfahren

Publikationen

Service-Seiten Finanzen Steuern Recht:

Über Fast Close im Mittelstand und die zunehmende Digitalisierung und eine Unsicherheit seit der Finanzkrise 2008/2009 die den Unternehmern und Entscheidern eine höhere Flexibilität abfordern von Diplom-Ökonom, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Oliver Warneboldt und lic. oec. HSG, LL.M. Dr. Christoph Lüders.

In Service-Seiten Sonderbeilage, Ausgabe Hannover 2017/18, Seite 13.

 

Service-Seiten Finanzen Steuern Recht:

Diplom-Ökonom, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Oliver Warneboldt und Rechtsanwalt und Notar Dr. iur. Otto Lüders über die Möglichkeiten, bei der Schenkung oder Vererbung von Immobilien Steuern zu sparen. 
In Service-Seiten Sonderbeilage, Ausgabe Hannover 2016/17, Seite 11.

 

CAR€ Invest:

Diplom-Ökonom, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Oliver Warneboldt über die Möglichkeiten, Pflegevergütungen durch das Einbringen von Gewinnzuschlägen in die Pflegesatzverhandlungen zu optimieren. 
In "Pflegevergütung optimieren", Care Invest. Der Branchendienst der Pflegewirtschaft, Nr. 24/15, Seite 4.

 

Service-Seiten Finanzen Steuern Recht:

Rechtsanwalt und Notar Dr. iur. Otto Lüders und Diplom-Ökonom, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Oliver Warneboldt mit Handlungsempfehlungen nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu Betriebsvermögen und Erbschaftsteuer. 
In Service-Seiten Sonderbeilage, Ausgabe Hannover 2015/16, Seite 7.

 

Altenheim: "Stellschrauben für eine bessere Marge"

Diplom-Ökonom, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Oliver Warneboldt gibt Steuertipps für Alten- und Pflegeheime zur Hebung von Wirtschaftlichkeits- und Effizienzreserven. 
In "Altenheim", Ausgabe 9/2014, Seiten 44 ff.

 

Handbuch Insolvenzrecht

Kapitel 26: Die Betriebswirtschaftliche Krise. Dr. Lars Niemann über Charakterisierung und Bewältigung der Unternehmenskrise. 
Kapitel 28: Kapitalbeschaffung. Dipl.-oec. Oliver Warneboldt und Dr. Lars Niemann über Besonderheiten der Kapitalbeschaffung in der Krise
Kapitel 33: Die Prüfung der insolvenzrechtlichen Rechnungslegung des Insolvenzverwalters. Dr. Lars Niemann über Anlässe zur Prüfung, Gegenstand und Umfang sowie Durchführung.
Das Handbuch bietet eine umfassende, praktische Darstellung des gesamten Insolvenzrechts. Die ergangenen Änderungen durch das ESUG sind genauso eingearbeitet wie die kommenden und geplanten Änderungen bei der Verbraucherinsolvenz und der Konzerninsolvenz. Das Buch ermöglicht einen schnellen und profunden Einstieg in die verschiedenen Themengebiete und gibt wertvolle Hinweise für die tägliche Arbeit. Sinnvoll ergänzt wird der Inhalt durch Übersichten, Muster und Checklisten.
In Bork/Hölzle (Hrsg.): Handbuch Insolvenzrecht, www.rws-verlag.de/81798 

 

Service-Seiten Finanzen Steuern Recht:

Rechtsanwalt und Notar Dr. iur. Otto Lüders über den Unternehmensverkauf als Instrumen der Unternehmensnachfolge, In Service-Seiten Sonderbeilage, Ausgabe Hannover 2014, Seite 33.

Service-Seiten Finanzen Steuern Recht:
Diplom-Ökonom, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Oliver Warneboldt zur Bewertung von Immobilien im Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht, 
In Service-Seiten Sonderbeilage, Ausgabe Hannover 2014, Seite 32.

 

GmbH Rundschau:

Rechtsanwalt Dr. Benjamin Lüders. 
In "Einstweilige Verfügung gegen abberufenen Geschäftsführer einer zweigliedrigen GmbH", GmbHR, Ausgabe 13/2013, Seite R198.

 

CAR€ Invest:

Diplom-Ökonom, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Oliver Warneboldt über die Verpflichtung von Pflegediensten, alternative Vergütungsregelungen nach tatsächlichem Zeitaufwand und z B. nach Leistungsinhalt anzubieten. 
In "Alternativvergütung beachten", Care Invest. Der Branchendienst der Pflegewirtschaft, Nr. 2/13, Seite 12.

 

CAR€ Invest:

Drei Fragen an Diplom-Ökonom, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Oliver Warneboldt. 
In Care Invest. Der Branchendienst der Pflegewirtschaft, Nr. 1/13.

 

CAR€ Konkret:

Diplom-Ökonom, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Oliver Warneboldt und Rechtsanwalt Ralph Siebert über den Nachweis der vereinbarten Personalausstattung in Pflegeeinrichtungen. 
In "Soll-Ist-Vergleich bildet die realen Verhältnisse am besten ab", CAR€ Konkret Nr. 48 vom 30.11.2012.

 

Steuerberatermagazin: 

Diplom-Ökonom, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Oliver Warneboldt über Referenzen von Mandanten bei der Öffentlichkeitsarbeit. 
In "Schöne Empfehlung", Steuerberater Magazin des nwb 07/08 2012.

 

REGJO HANNOVER:

Diplom-Ökonom, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Oliver Warneboldt und Diplom-Kaufmann, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Stefan Gemmeke über die Finanzierung im Mittelstand. 
In "Heute schon die Zukunft planen", RegJo Hannover, Ausgabe Nr. 13 III/2012.

 

CAR€ Invest:

Diplom-Ökonom, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Oliver Warneboldt und Rechtsanwalt Ralph Siebert diskutieren die Möglichkeit, auskömmliche Investitionskosten bei der Schiedsstelle des Landes Niedersachsen durchzusetzen. 
In "Investitionskosten - Schiedsstellen-Methodik", Care Invest, Der Branchendienst der Pflegewirtschaft, Nr. 8/2012.

 

CAR€ Invest:

Diplom-Ökonom, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Oliver Warneboldt über die notwendige Trennung verschiedener Leistungen in umsatzsteuerlicher Hinsicht. 
In "Leistundgen unbedingt trennen", Care Invest, Der Branchendienst der Pflegewirtschaft, Nr. 25/2011.

 

CAR€ Invest:

Diplom-Ökonom, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Oliver Warneboldt und Rechtsanwalt Ralph Siebert über die Entscheidung des BSG, dass Pflegesatzverhandlungen und eventuell nachfolgende Schiedsstellenverfahren nach einem zweigliedrigen Prüfungsmuster durchzuführen sind und um die Möglichkeit, Investititonsentgelte gegenüber dem Sozialhilfeträger nach Maßgabe des "modifizierten externen Vergleichs" durchzusetzen. 
In "Schiedsstellenpraxis: Ringen um die Invest-Kosten", Care Invest, Der Branchendienst der Pflegewirtschaft, Nr. 7/2011.